E-Mails über das Handy zu checken, ist sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen zu etwas ganz Normalem geworden, denn damit hat man ganz leicht Zugriff auf alle wichtigen Informationen.

Mit dem Mobiltelefon kann man ganz einfach Informationen mit Freunden und Kollegen teilen und durch die Möglichkeit, auch seine E-Mails damit lesen zu können, sind sie nützlicher als je zuvor. Für kleine Unternehmen ist es vielleicht etwas schwieriger, zu entscheiden, ob sie wirklich einen E-Mail-Zugriff auf ihrem Handy brauchen.

In Verbindung bleiben

Die E-Mails über das Handy zu checken, ist mittlerweile die am häufigsten genutzte Methode, um jederzeit auf Informationen und Daten zugreifen zu können. Einerseits ist es sehr leicht, damit Informationen mit Freunden und Kollegen zu teilen, aber gleichzeitig bedeutet es auch, dass man nicht mehr so leicht von der Arbeit abschalten kann. Das ist darauf zurückzuführen, dass man einfach immer erreichbar ist, und das ist für manche Nutzer sehr abschreckend.

Deshalb sollten alle Anwender diese Funktion ausschalten, wenn sie im Urlaub sind, um ungewollte Störungen zu vermeiden.

Geschäftsbeziehungen verbessern

Mobiltelefone sind heutzutage zu einem integralen Bestandteil eines jeden Geschäfts geworden und die ständige Zugriffsmöglichkeit auf die Unternehmensmails können die Beziehungen und die Kommunikation mit anderen Kunden und Unternehmen sehr verbessern. Wenn diese Technologie sinnvoll genutzt wird, kann dies auch zu einer besseren Effizienz der Mitarbeiter beitragen, durch die sich neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen lassen und durch die Sie auch enger mit Kunden zusammenarbeiten können.

Skalierbarkeit

Diejenigen, die sich über die Größe ihres Unternehmens Gedanken machen, werden denken, dass die Kommunikation via Handy ineffektiv ist, aber gibt es eine einfache Antwort darauf: Dieses System ist für Unternehmen auch skalierbar, sodass man bestimmen kann, wie viele Personen Zugang zu ihren E-Mails über ihr Handy haben.

Bei kleineren Unternehmen sollten nur die Manager und Geschäftsführer einen Zugang haben, während größere Unternehmen diesen Service wohl auch anderen Mitarbeitern ermöglichen werden. Letztendlich müssen Unternehmen genau prüfen, wer einen E-Mailzugang benötigt, und dementsprechend handeln.

 

Werbebroschüren sind ein wichtiger Bestandteil einer jeden Marketingstrategie. Vor allem für junge Start-ups mit einem eher begrenzten Budget sind sie ein tolles Werbemittel.

Kleine Unternehmen durchleben oft finanzielle Krisen und können sich daher keine hohen Ausgaben für ein umfangreiches Online-Marketing leisten. Werbebroschüren hingegen können von Druckereien in großen Mengen hergestellt werden, sodass Sie zu einem relativ günstigen Preis ein effektives Werbemittel erhalten.

Die Vorteile von Werbebroschüren

Broschüren gehören zu den kostengünstigsten Methoden, um für sein Geschäft zu werben und auf lokaler Ebene Leute auf seine Dienstleistungen und Produkte aufmerksam zu machen. Gleichzeitig erhalten diese dadurch auch Ihre Kontaktdaten und alle weiteren wichtigen Details.

So machen Sie das Beste aus Ihren Broschüren

Wenn Sie mit einem anderen etablierten Unternehmen in der Region in Konkurrenz treten müssen, sollten Sie die Broschüren so gestalten, dass Sie sich eindeutig von diesem abheben, und Sie sollten ein paar besondere Kaufanreize in Form von Rabatten etc. anbieten.

Helles Papier oder ein heller Print kombiniert mit einem kleinen Logo oder einer Grafik wird garantiert neue Kunden anlocken.

Bevor Sie anfangen, die Broschüre zu gestalten, sollten Sie zunächst genau festlegen, was Sie damit vermitteln möchten und welchen Eindruck potenzielle Kunden von Ihrem Geschäft erhalten sollen. Ein Motto oder ein Slogan können viel dazu beitragen, dass Ihre Botschaft auch bei den Kunden ankommt, sie sich an Ihr Unternehmen erinnern und es schnell wiedererkennen werden.

Fassen Sie sich kurz und kommen Sie auf den Punkt. Achten Sie bitte auf eine makellose Grammatik und Rechtschreibung und prüfen Sie Ihren Text besser zwei Mal. Stellen Sie sicher, dass die Gesamtgestaltung ansprechend wirkt und halten Sie das Layout eher simpel und einheitlich, so können potenzielle Kunden die Broschüre besser lesen.

Geschäftliche Projekte sollten stets überwacht werden und genau die gleiche Aufmerksamkeit erfahren, die auch eine Mutter ihrem Kind zukommen lassen würde. Nur dann kann ein Unternehmen wachsen und es können die angestrebten positiven Ergebnisse erzielt werden.

Die meisten Geschäftsführer sind meistens sehr angespannt und machen sich Gedanken, wie sich ihr Geschäft ganz einfach weiter ausbauen lässt. Wenn Sie ein paar simple, innovative Tricks befolgen, können Sie Ihr Unternehmen weiter vergrößern, auch wenn manche Tricks nicht für alle Unternehmen geeignet sein werden.

Welche Methode und Strategie Sie anwenden, hängt vor allem von der Art Ihres Unternehmens, von Ihren verfügbaren Ressourcen, finanziellen Mitteln, der Zeit und der harten Arbeit ab, die Sie in Ihr Geschäft investieren können.

Der Eröffnung einer weiteren Niederlassung an einem anderen Ort

Die richtige Vorbereitung muss schon erfolgen, bevor Sie überhaupt daran denken, eine neue Filiale an einem anderen Ort zu eröffnen, denn Sie müssen erst einmal herausfinden, ob diese Methode für Ihr Unternehmen auch geeignet ist. Darüber hinaus könnten die Kosten für die Eröffnung einer neuen Zweigniederlassung an einem neuen Ort zu hoch sein, deshalb sollten Sie zunächst Ihr verfügbares Kapital prüfen und abwägen, ob Ihr Produkt oder Ihr Service auf einem neuen Markt überhaupt Anklang finden würde.

Bieten Sie Franchise- oder Geschäftsbeteiligungen an Ihrem Unternehmen an

Ihr Unternehmen als Franchisegeschäft anzubieten, wäre eine tolle Form der Geschäftserweiterung, da somit mehr und mehr Leute durch ihre Beteiligungen ein Interesse daran hätten, dass Ihr Unternehmen auch wirklich gut läuft.

Bilden Sie Partnerschaften mit anderen Unternehmen

Bündnisse mit anderen Geschäftspartnern zu bilden, ist eine der besten Methoden für die geschäftliche Expansion. Das ist wirklich eine todsichere Methode für den schnellen Erfolg und ein beschleunigtes Wachstum von Unternehmen. Das kann allerdings auch bedeuten, seinen Geschäftspartnern Provisionen oder andere Zuschüsse zahlen zu müssen.

Diversifizierung der Geschäftsbereiche

Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu diversifizieren, ist eine weitere beliebte Methode, um zu expandieren. Gleichermaßen könnte man auch mit anderen Unternehmen fusionieren oder sich mit ihnen zusammenschließen, um sein Produktfolio und seinen Erfolg zu vergrößern.

Egal, ob Sie sich gerade erst selbstständig machen oder sich teure Werbung einfach nicht leisten können, es gibt viele verschiedenen Strategien und Methoden, damit Ihr Unternehmen von der Zielgruppe wahrgenommen wird.

Blogs

Ein Blog unterhält nicht nur Ihre aktuellen Kunden, sondern kann auch neue Interessenten anlocken. Regelmäßige Updates über Neuheiten und Angebote Ihres Unternehmens hält die Kunden über alles auf dem Laufendem, was in Ihrem Unternehmen gerade ansteht. Allerdings braucht es auch ein wenig Zeit, bis sich dabei erste konkrete Resultate zeigen. Haben Sie daher ein wenig Geduld.

Visitenkarten

Manche Online-Seiten bieten Hunderte verschiedener Visitenkarten sogar völlig kostenlos an. Genau das Richtige, wenn Sie gerade erst losstarten, denn damit haben Sie immer alle wichtigen Infos und Daten parat. Die Karten können Sie ganz individuell selbst gestalten. Sie dürfen aber auf keinen Fall den Firmennamen, das Logo, die Telefonnummer, die Adresse und die E-Mail-Adresse vergessen!

Stempel

Für Unternehmen, die sehr viel verpacken oder versenden müssen, ist ein Stempel genau das Richtige, da man damit alles ganz schnell mit wichtigen Kontaktdaten und dem Firmennamen kennzeichnen kann. Außerdem erleichtert man damit den Kunden, Sie zu kontaktieren.

Kugelschreiber

Stifte sind ideal, um sie an Kunden und Interessenten zu verteilen. Denn Kugelschreiber eignen sich hervorragend für Werbung, da sie viel weitergereicht und verliehen werden. Deshalb lohnt es sich, ein paar Stifte mit Firmenname und Adresse immer zur Hand zu haben, um Sie an Kunden und potenzielle Kunden verteilen zu können.

Pressemitteilungen

Kleine Unternehmen können enorm von einer guten Story profitieren! Wenn diese nämlich interessant genug ist, schafft sie es garantiert in die Lokalnachrichten oder in die Zeitung. Das ist eine kostenlose und sehr effektive Methode, um ein größeres Publikum zu erreichen.

Soziale Netzwerke

Die Popularität und Macht sozialer Netzwerke ist längst kein Geheimnis mehr. Mit Seiten wie Facebook oder Twitter lassen sich Tausende von Menschen erreichen. So können sich bereits existierende und auch zukünftige Kunden bequem von ihrem Computer aus über Ihr Unternehmen informieren.

Viele Unternehmen, kleine und große, unternehmen vielerlei Anstrengungen, um so effektiv wie möglich für ihr Geschäft zu werben. Denn schließlich sind Unternehmen ja auf Werbung angewiesen, um Kunden zu gewinnen und ihre Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Angesichts des aktuellen wirtschaftlichen Klimas wird es jedoch zunehmend schwieriger, für sein Unternehmen zu werben, ohne ein Vermögen dafür ausgeben zu müssen.

Egal, ob Sie gerade erst ein Unternehmen gründen oder einfach mehr Umsatz erzielen möchten, hier finden Sie einige Tipps, mit denen Sie günstig Werbung machen können:

  1. Webseite – Falls Sie noch keine haben, sollten Sie sich schnellstmöglich eine einrichten. Wenn Sie es sich nicht leisten können, extra jemanden damit zu beauftragen, der diese professionell für Sie einrichtet, können Sie dies heutzutage auch ganz einfach selbst tun. Falls Sie bereits eine Homepage haben, diese aber seit Wochen, Monaten oder Jahren nicht mehr aktualisiert haben, sollten Sie dies schleunigst nachholen, damit Ihre Kunden sehen können, dass Ihr Geschäft noch läuft.
  2. Inserate – Veröffentlichen Sie Inserate in lokalen Suchmaschinen oder Branchenbüchern. Vergessen Sie dabei allerdings nicht, einen Link zu Ihrer Webseite sowie eine kurze Beschreibung Ihres Unternehmens mit anzugeben.
  3. Soziale Netzwerke – Legen Sie sich bei sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Twitter, ein Unternehmensprofil an. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Profil auch eine Beschreibung Ihrer Produkte und Dienstleistungen sowie einen direkten Link zu Ihrer Webseite enthält.
  4. Visitenkarten – Wenn Sie Ihre Selbstständigkeit gerade erst aufnehmen, sollten Sie sich zunächst Visitenkarten sowie weitere Büroartikel als Werbemittel anschaffen. Das ist nicht besonders teuer und lohnt sich, da sie einen professionellen Eindruck hinterlassen und neue Kunden damit ansprechen. Darüber hinaus bringen Sie damit den Namen Ihres Unternehmens sowie Ihre Kontaktdaten in Umlauf, sodass man Ihr Unternehmen gleich wiedererkennen und sich daran erinnern wird.
  5. Zulieferer – Kontaktieren Sie alle Lieferanten, von denen Sie ein Produkt oder Dienstleistungen beziehen, geben Sie ihnen Ihre Visitenkarte und fragen Sie bei ihnen nach, ob sie Ihre Produkte oder Services brauchen könnten. Falls nicht, fragen Sie nach, ob sie jemanden kennen würden, der sie eventuell benötigen könnte. Versuchen Sie, Ihre Visitenkarten auf so vielen Anschlagstafeln wie möglich zu verteilen, um damit auf Ihr Geschäft aufmerksam zu machen.

Auf diese Weise können Sie für Ihr Unternehmen werben, ohne viel Geld oder überhaupt Geld ausgeben zu müssen.

Nutzen Sie auch Ihre Kontakte und Ihr lokales Netzwerk, um Ihre Produkte und Services zu vermarkten. Beziehen Sie auch Ihre Freunde und Ihre Familie mit in Ihre Werbestrategie ein, indem Sie ihnen beispielsweise einfach ein paar Visitenkarten zum Verteilen in die Hand geben.

Alle Unternehmen müssen bei ihren Kunden für sich werben. Allerdings ist es schwer, immer wieder neue Wege und Methoden zu finden, um kreative Werbung zu gestalten. Werbegeschenke sind eine gute Möglichkeit, um Kunden und potenzielle Kunden an Ihr Unternehmen und an das, was es anbietet, zu erinnern.

Hier finden Sie zehn tolle Geschenkideen, mit denen Sie Ihr Geschäft so richtig ankurbeln können:

1. Tassen – Diese kommen in jedem Zuhause und Büro zum Einsatz, deshalb sind Tassen, die mit Ihrem Firmennamen oder -logo bedruckt werden, auch wirklich effiziente Werbemittel. Verteilen Sie diese doch einfach auf Messen oder anderweitigen Events oder schenken Sie diese Ihren Kunden, wenn diese eine bestimmte Menge bei Ihnen kaufen oder bestellen.

2. Schlüsselanhänger – Ein weiterer häufig benutzter Gegenstand, auf den Sie im Kleinformat Ihr Logo drucken lassen könnten. Achten Sie darauf, dass das Design des Anhängers auch wirklich ansprechend ist, bevor Sie ihn in Auftrag geben.

3. Neuheiten – Viele Verbraucher sind mittlerweile vom üblichen Angebot an Werbegeschenken gelangweilt. Warum sollten Sie ihnen dann vielleicht nicht einmal etwas ganz Neues schenken? Werbegeschenke wie witzige T-Shirts oder spaßige Flaschenöffner sind frisch und unverbraucht und werben gleichzeitig auch noch für Ihr Unternehmen.

4. Aufkleber – Egal, ob für kleinere persönliche Dinge oder ob für Größere, wie Ihr Auto, mit ihnen kann man ganz toll Werbung machen.

5. Kalender – Alle Unternehmen und jedes Zuhause brauchen Kalender – warum schenken Sie Ihren Kunden also nicht einfach einen? Diese können ganz einfach und preiswert gestaltet und mit Ihrem Firmennamen oder -logo versehen werden – das garantiert Ihnen einen maximalen Marketingerfolg!

6. Stifte – Sowohl Zuhause als auch im Büro ein unverzichtbares Muss. Diese zählen noch immer zu den beliebtesten Werbegeschenken, da sie einfach preiswert und effektiv sind!

7. Notizblöcke – Ein weiterer unverzichtbarer Gegenstand in jedem Zuhause oder Büro, denn sie sind handlich und praktisch, um Notizen zu machen, und gleichzeitig erinnern sie den Benutzer auch noch an Ihr Unternehmen.

8. Kleidung – Jeder mag kostenlose Kleidung und es gibt vielerlei Stücke, die Sie mit Ihrer Werbung bedrucken lassen könnten. Von T-Shirts, Baseball-Caps bis hin zu Kapuzenjacken können Sie alles individuell bedrucken lassen: die perfekte Werbung für Ihr Unternehmen.

9. Taschen – Eine weitere Form der tragbaren Werbung. Taschen mit Ihrem Firmennamen und -logo sind ein unglaublich effektives Werbemittel.

10. Grußkarten – Egal, zu welchem Anlass Sie diese versenden möchten, mit Grußkarten können Sie Ihren Kunden zeigen, dass Sie sie nicht vergessen haben. Außerdem können Sie diese damit gleichzeitig auch noch über Ihre Angebote informieren.

Twitter wird immer angesagter, aber viele Unternehmen und Anwender wissen noch immer nicht, wie es genau funktioniert und wie man es am besten nutzen kann.

Entweder mag man es oder eben nicht, allerdings kann man sich dem Phänomen Twitter so langsam nicht mehr entziehen, da es täglich neue User hinzugewinnt. Die erforderte Kürze der so genannten „Tweets“ (es sind nur 140 Zeichen erlaubt) hinterlässt bei vielen Unternehmen Zweifel, wie sie es am besten einsetzen können.

Immer mehr Unternehmen nutzen aber Twitter, LinkedIn und Facebook, um Ihre Inhalte zu publizieren und um Ihre Ziel- und Kundengruppe zu erweitern.

An dieser Stelle finden Sie einige interessante Fakten zu Twitter:

  • 85% der Unternehmen nutzen Twitter für ihre Einstellungsverfahren.
  • 88% der „Fortune Top 100-Unternehmen“ benutzen Twitter täglich.
  • 66% der Fragen auf Twitter haben einen kommerziellen Hintergrund.
  • 80% der Tweets sind negativ oder kritisch, sodass Unternehmen sofort auf Kritik reagieren können.

Um das Meiste aus Twitter herauszuholen, ist es wichtig, dass Sie sich in die Lage Ihrer User versetzen und sich fragen, was Sie an deren Stelle gerne in Ihren Business-Tweets lesen würden.

Die nachfolgenden Tipps werden Ihnen dabei helfen, die Popularität Ihres Unternehmens über Twitter noch zu steigern:

  • Durch die Nutzung von Hashtags (#) können Sie neue Follower gewinnen. Veröffentlichen Sie Wichtiges zum richtigen Zeitpunkt und kreieren Sie Trends.
  • Verbinden Sie sich mit sozialen Netzwerken, um Ihre Reichweite zu erweitern.
  • Reden Sie nicht nur über Ihr Unternehmen, sondern teilen Sie auch interessante Inhalte, Ideen oder Tipps mit anderen und fordern Sie Ihre Follower dazu auf, Ihnen ihre Meinung mitzuteilen und zu diskutieren.
  • Stellen Sie Ihren Usern Fragen, um die Interaktion zwischen ihnen zu fördern.
  • Twitter wird kontinuierlich aktualisiert, posten Sie Inhalte deshalb zum richtigen Zeitpunkt, zu dem Ihre Kunden wahrscheinlich online sind.
  • Gestalten Sie Ihr Twitter-Profil individuell, sodass es etwas vertrauter und weniger formell wirkt.

In jedem Unternehmen gibt es Zeiten, in denen die tatsächlichen Arbeitsergebnisse aufgrund mangelhafter Kommunikation nicht die gestellten Erwartungen erfüllen. In solchen Fällen sollten Sie Ihren Mitarbeitern eine zweite Chance geben und sich darauf konzentrieren, was verbessert werden könnte, um weiterzukommen.

Bevor Sie jemanden entlassen, sollte man zunächst darüber nachdenken, worin das Problem liegt, um so bald wie möglich alles wieder richtig zu stellen.

Hierzu geben wir Ihnen folgende Tipps:

Kommunikation

Häufig lässt sich ein Mangel an Effektivität und Leistung auf eine schlechte Kommunikationsweise zurückführen. Deshalb ist es sehr wichtig, persönliche Gespräche mit allen Mitarbeitern zu führen. Das könnte Ihren Mitarbeitern dabei helfen, dass sie sich weniger unter Druck gesetzt fühlen und ihre Meinungen und Ideen besser mitteilen können. Einzelgespräche können auch dazu beitragen, dass die Ziele des Unternehmens Ihren Mitarbeitern besser vermittelt werden können, falls dies durch die normale Kommunikation nicht erfolgt sein sollte.

Vorschläge & Anregungen

Ideen und Vorschläge zu sammeln, ist ein tolle Übung, da sie beiden Parteien dabei helfen kann, ihre Ansichten und Bedürfnisse besser auszudrücken. Dies trägt viel dazu bei, dass sich Mitarbeiter und Arbeitgeber besser verstehen. Der Schlüssel für den Erfolg liegt darin, eine offene und fließende Gesprächsatmosphäre zu schaffen, bei der sich jede Seite verstanden fühlt und daher bereit ist, ihr Bestes zu geben. Unternehmen sollten immer versuchen, eine Win-Win-Situation herzustellen.

Schulungen
Oft liegt der Grund für schlechte Leistungen aber auch darin, dass Mitarbeiter zu wenig oder nicht ausreichend geschult werden. Die Technik entwickelt sich heutzutage rasant weiter, und wenn wir oder unsere Mitarbeiter sich nicht schnell genug mit entwickeln, hinkt man dem Fortschritt hinterher, womit sich auch unsere Produktivität verringert.

Geduld

Einen Mitarbeiter zu entlassen und jemanden neu einzustellen, den man erst wieder neu einarbeiten muss, ist weder einfach noch schnell oder billig. Deshalb ist es wichtig, Geduld zu haben und zunächst alle anderen Möglichkeiten auszuschöpfen, bevor man jemanden wirklich entlässt. Wenn man jemandem eine zweite Chance gewährt, die Kommunikation verbessert und zusammen eine schwierige Situation meistert, wird sich nämlich auch automatisch das Verhältnis zwischen dem Unternehmen und dem Mitarbeiter wieder verbessern und daher langfristig auch zu mehr Zufriedenheit und Produktivität führen.

Die sogenannten Business-Coaches werden bei kleineren und mittelgroßen Unternehmen immer beliebter. In den letzten Jahren profitieren immer mehr Firmen und Manager von den Vorzügen von Business-Coaches, die ihnen dabei helfen sollen, das Beste auch sich und ihrem Unternehmen herauszuholen.

Die Aufgabe eines solchen Coaches ist, Geschäftsleute richtig zu „trainieren“: Dazu gehören die Verbesserung der Systeme und der Abläufe des Unternehmens, der Mitarbeiter oder der Arbeitgeber, damit diese so effizient, stark und profitabel wie möglich arbeiten.

Es gibt natürlich verschiedene Arten von Coaches, die auch auf verschiedene Bereiche spezialisiert sind, je nachdem, was das Unternehmen genau verbessern möchte.

Neben den allgemeinen Zielen, die Business-Coaches einem helfen zu erreichen, sind folgende Punkte die häufigsten Ziele:

Die Festigung der Kundenbeziehungen: Zufriedene Kunden, welche die Produkte oder Dienstleistungen kaufen und positiv über das Unternehmen sprechen, sind der Schlüssel für kontinuierliches Wachstum. Deshalb haben sich viele Coaches insbesondere auf das Thema „Kundenbeziehungen“ spezialisiert.

Bessere Schulungen für das Personal: Aber nicht nur Manager lassen sich heutzutage coachen. Immer mehr Unternehmen entschließen sich dazu, ihren Mitarbeitern Schulungen zur Verbesserung ihrer persönlichen Kompetenzen zu bieten.

Verbesserung der alltäglichen Betriebsabläufe: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um die tägliche Leistungsfähigkeit eines Unternehmens zu verbessern. Business-Coaches sehen sich das jeweilige Umfeld und die Abläufe eines Unternehmens immer sehr genau an und bieten maßgeschneiderte Lösungen, um die Ressourcen des jeweiligen Betriebes zu optimieren, wie z. B. Finanzen, Personal, Kommunikation, Investitionen, etc.

Verbessertes Zeitmanagement: Sich die Zeit besser einzuteilen und zu nutzen, ist besonders wichtig, um mehr Arbeit in weniger Zeit erledigen zu können. Viele Arbeitnehmer schaffen dies allerdings nicht, da sie die Zeit nicht richtig ausnutzen, dadurch sind sie weniger produktiv und haben mehr Stress.

Kostensenkung: Es gibt vielerlei Strategien, um die Ausgaben eines Unternehmens zu senken, ohne dabei auf bestimmte Ressourcen oder Resultate verzichten zu müssen. Wenn der Unternehmer derartige Strategien erlernt, weiß er auch besser, wie er die ihm zur Verfügung stehenden Mittel besser einsetzen kann.

Die Rentabilität erhöhen: Viele Coaches arbeiten aber in erster Linie damit, Managern zu zeigen, wie sie die Rentabilität eines Unternehmens steigern und am meisten aus ihrem Vermögen machen können.

Teambildende Maßnahmen konzentrieren sich meist auf die verschiedenen Typen von Mitarbeitern, die es wohl in jedem Unternehmen gibt. Da Unternehmen einer kooperativen und produktiven Arbeitsatmosphäre bedürfen, um zu wachsen, ist es wichtig, die verschiedenen Typen von Mitarbeitern zu kennen, damit Ihr Geschäft so erfolgreich wie möglich sein kann.

Angestellte oder Persönlichkeiten lassen sich allgemein in vier verschiedene Kategorien einteilen. Zwar tragen Ihre Mitarbeiter verschiedene Stellenbezeichnungen, aber dennoch werden sie darunter die gleichen Charaktere oder Persönlichkeiten finden, wie auch anderswo, daher es ist es wichtig für Unternehmen, diese Charakterunterschiede auch zu kennen.

Der Manager

Das sind häufig sehr willensstarke und dominante Persönlichkeiten, die normalerweise leitende oder Führungspositionen bekleiden. Diese Personen sind oft sehr gut darin, Veranstaltungen zu organisieren und wichtige Aufgaben zu erledigen, allerdings sind sie nicht unbedingt die besten Zuhörer. Damit verbundene, potenzielle Probleme anzugehen, ist daher sehr wichtig, wenn Sie das Beste aus Ihrem Personal herausholen möchten.

Der Entertainer

Der Entertainer oder Unterhalter ist meist das lauteste und aktivste Teammitglied. Während ihm niemand in Sachen Kommunikation etwas vormachen kann, fehlen ihm oft andere wichtige Fähigkeiten. Deshalb ist es unbedingt erforderlich, dass Sie ihn auch in anderen Bereichen schulen lassen, damit seiner Produktivität keinerlei Schranken gesetzt sind.

Der Zuhörer

Diese Zeitgenossen stehen nicht so gerne im Rampenlicht und arbeiten lieber unbeobachtet. Sie sind meist sehr fleißig und gewissenhaft, aber ihre Kommunikationsfertigkeiten sind wohl eher nicht so ausgeprägt wie bei anderen Teammitgliedern. Sie sollten sie deshalb dazu ermutigen, derartige Kompetenzen weiterzuentwickeln, damit sie zu integrierten Teammitgliedern werden, die viel zu einer besseren Gesamtleistung beitragen können.

Der Denker

Diese Charaktere brauchen oft länger als andere, um ihre Aufgaben zu erfüllen, da sie über alles sehr lange und gründlich nachdenken. Das könnte auch bedeuten, dass dieser Typ von Persönlichkeit oft etwas zurückhaltender ist als andere Teammitglieder und sich deshalb schnell ein wenig vernachlässigt oder nicht gewertschätzt fühlt. Deshalb ist es notwendig, dass sich Arbeitgeber die Zeit nehmen, die Bemühungen dieser Mitarbeiter zu würdigen und sie dennoch dazu zu motivieren, weiterhin gründlich, aber dennoch etwas schneller zu arbeiten.