Das Rückgrat und der Schlüssel für den Erfolg eines jeden Unternehmens sind seine Mitarbeiter. Dafür ist es wichtig, dass diese stets motiviert und zufrieden sind, deshalb sollten Sie diese hin und wieder auch belohnen.

Ihr Personal zu belohnen, ist eine der leichtesten Möglichkeiten, damit diese zufrieden und glücklich mit ihrer Position sind. Eine Belegschaft, die sich geschätzt und wohl in ihrer Position fühlt, wird auch effektiver und produktiver arbeiten, weshalb die Belohnung Ihres Personals zahlreiche Vorteile für Ihr Unternehmen insgesamt haben kann.

Zu bestimmen, wie Sie Ihr Personal am besten belohnen, kann sehr schwierig sein. Allerdings gibt es bestimmte Aspekte, die Sie dabei berücksichtigen sollten: Sie sollten dabei versuchen, all Ihre Mitarbeiter fair und gleich zu belohnen, und darauf achten, dass die Belohnung für Ihr Unternehmen auch tragbar ist.

Geben Sie niemals mehr Geld für Belohnungen aus, als Sie sich wirklich leisten können, und denken Sie über kleinere Aufmerksamkeiten nach, da diese ebenso wirksam sind wie große Erkenntlichkeiten.

Auszeichnungen & Preise

Preise gehören zu den einfachsten Möglichkeiten, um seinen Mitarbeitern seine Anerkennung und Wertschätzung zu zeigen. Viele Unternehmen vergeben zum Beispiel die Auszeichnung zum „Mitarbeiter des Monats“.

Man kann in Verbindung mit dieser Auszeichnung gegebenenfalls auch ein Geschenk oder einen Preis vergeben, angefangen mit einer Urkunde bis hin zu Geschenkgutscheinen. Sie könnten sogar darüber nachdenken, Ihren Mitarbeitern extra Urlaubstage oder einen frühen Feierabend anzubieten, wenn Sie nicht noch zusätzlich Geld ausgeben möchten.

Danke sagen

Manchmal reicht auch schon ein einfaches „Danke schön“ — Sie sollten nie unterschätzen, welche Wirkung diese zwei Wörter auf Ihre Mitarbeiter haben kann. Ihren Dank gegenüber einem Mitarbeiter auszudrücken, egal, ob bei einem Gespräch unter vier Augen oder vor allen anderen bei einem Meeting, wird ihm zeigen, dass Sie seine Leistung schätzen und er wird stolz und zufrieden mit seiner Arbeit sein.

Wenn Sie dies ein wenig förmlicher tun möchten, könnten Sie auch erwägen, eine Dankeskarte zu schreiben.

Geschenke

Viele Unternehmen honorieren ihre Mitarbeiter auch mit Geschenken. Das kann von Geschenkgutscheinen bis hin zu Geschäftsreisen, personalisierten Schreibwaren und Karten alles Mögliche sein.

Was auch immer Sie auswählen, um Ihr Personal zu belohnen, achten Sie darauf, dies auf eine sehr freundliche und höfliche Art und Weise zu tun, denn schließlich ist die Art und Weise, wie es überreicht wird, genauso wichtig wie das Geschenk selbst.

Die Bilanz ist wohl in jedem Geschäft der wichtigste Aspekt überhaupt, denn die Finanzen sind für die Ausrichtung eines Unternehmens ausschlaggebend. Deshalb ist es unerlässlich, dass Sie sich mit diesen auch wirklich auskennen, bevor Sie sich auf irgendwelche neuen Unternehmungen einlassen.

Natürlich gibt es zahlreiche weitere Überlegungen, die dabei auch berücksichtigt werden müssen, aber letzten Endes führen alle wieder zum Punkt Finanzen zurück.

Die Kosten, die Ihrem Unternehmen stehen, sind auf verschiedene Quellen zurückzuführen, deshalb ist es wichtig, da Sie jede davon auch verstehen und nachvollziehen können, um die bestmöglichen Resultate zu erzielen.

Stellen Sie sicher, dass Sie all Ihre eingehenden und ausgehenden Zahlungen immer nachvollziehen können und diese in Ihrem Businessplan auch berücksichtigen.

Eingehende Geldströme

Es gibt viele verschiedene Bezeichnungen für eingehende Geldströme, das ist das Erste, was Sie bei der Kalkulation Ihrer Unternehmenskosten verstehen müssen.

Eine akkurate Absatzanalyse ist hierbei von essenzieller Bedeutung und diese sollte auf umfassenden Marktrecherchen basieren. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie nicht nur Ihr Kapital, sondern auch jegliche anderen Investitionen, die Sie zusätzlich erhalten, miteinbeziehen.

Falls viele Leute an Ihrem Unternehmen beteiligt sein sollten, müssen Sie ganz genau kalkulieren, wie das Ihre Gesamtkosten beeinflussen kann. Dabei kann es von Vorteil sein, mit einem Fachberater oder professionellem Buchhalter zusammenzuarbeiten.

Ausgehende Zahlungsströme

Ausgehende Zahlungsströme können sehr viele verschiedene Empfänger haben, deshalb sollten Sie diese ganz genau kontrollieren. Löhne und Gehälter gehören hierbei zu den wichtigsten Ausgaben, deshalb ist erforderlich, dass Sie Ihren Mitarbeitern realistische Gehälter zahlen, die Sie auch bezahlen können, aber bei denen Sie dennoch die gesetzlichen Anforderungen dazu beachten.

Weitere häufige Ausgaben sind die Produktionskosten für Ihre Produkte sowie andere Standardkosten, wie die Miete oder die Kosten für Betriebsmittel und Büroausstattung.

Der Boom beim Internetmarketing und von Dotcom-Unternehmen hat zu einer Wende in der Art und Weise geführt, wie Unternehmen PR für ihre Marketingstrategien sehen und einsetzen. Wie dem auch sei, viele werden vorbringen, dass Public Relations oder auch PR ein wichtiger Bestandteil jedes Businessplans größerer Unternehmen ist, wohingegen andere wiederum die Denkweise vertreten, dass es bei PR darum geht, hart verdientes Geld zu verschleudern, ohne wirkliche finanzielle Ergebnisse zu erzielen.

Daher sollte sich jedes Unternehmen die Frage stellen: Brauche ich PR für mein Unternehmen?

Das ist eine sehr einfache Frage, aber wenn man konkret beginnt, darüber nachzudenken, eine PR-Kampagne zu starten, wird die Sache schon ein wenig interessanter.

Das Public in Public Relations

Der öffentliche Teil der PR beinhaltet Elemente wie öffentliche Angelegenheiten, Beziehungen zur Öffentlichkeit, Anlegerbeziehungen, öffentliche Pressekonferenzen, Medienevents sowie Krisenkommunikation.

Gleichzeitig gehört dazu auch viel Arbeit hinter den Kulissen, also nicht-öffentliche Aktivitäten. Zu den anderen Aufgaben zählen u. a. das Schreiben von Pressemitteilungen, die Koordination von Medienkontakten für Events oder Konferenzen, die Sicherung von Referenzen oder Lobbyarbeit für die Platzierung eines Artikels etc.

Manchmal stellt PR aber auch einen Versuch dar, die Öffentlichkeit zu beeinflussen. Das gilt insbesondere für politische Aktionsgruppen, Organisationen und Verbände.

Bei guter PR geht es vor allem darum, eine gute Geschichte zu erzählen. Denn je besser die Story, desto eher wird sie auch von der Öffentlichkeit akzeptiert. Wenn diese Geschichte natürlich insbesondere Ihre Zielgruppe anspricht, könnten Sie damit eine PR-Punktlandung erzielen.

PR und das Geschäft

Aus unternehmerischer Sicht ist vor allem die Größe Ihres Unternehmens, Ihre Zielgruppe und die Art des Geschäfts, das Sie betreiben, ausschlaggebend dafür, ob Sie PR brauchen und wenn ja, welche Art von PR das sein sollte.

Letzten Endes werden Sie, um den richtigen Eindruck von sich und Ihrem Unternehmen vermitteln zu können, gute PR-Kampagnen brauchen.

 

iPads gehören zu den am weitest entwickelten technologischen Geräten der Welt. Mit den vielen neuen Apps, die jeden Tag herauskommen, gibt es vielerlei Anwendungsmöglichkeiten für Ihr Geschäft, sodass dieses kleine Gerät die Art und Weise, wie Sie arbeiten, total verändern kann.

Dokumente und Präsentationen

Jedes iPad ist mit der passenden Software ausgestattet, sodass Sie ganz leicht von unterwegs MS-Office- und iWorks-Dateien ansehen und bearbeiten können.

Sie können sogar Präsentationen vorbereiten, PDFs kommentieren und auf wichtige Dateien zugreifen. Mit einem iPad haben Sie ganz bequem und schnell Zugriff auf alle wichtigen Dateien und Dokumente, auch wenn Sie nicht Zuhause oder im Büro sind.

Darüber hinaus können Sie Ihre Daten und Informationen ganz leicht in visuelle Präsentationen umwandeln. Sie können Finanztabellen und Graphen anzeigen, in Datensätze hineinzoomen und bessere und schnelle Entscheidungen treffen, da Sie nun auch unterwegs alle notwendigen Informationen zur Hand haben.

Komfort und Erreichbarkeit

Mit einem iPad können Sie alten Klemmbrettern und Ordnern Ade sagen, da es Ihre Mitarbeiter überall hin begleiten kann. Die vielseitigen Apps werden die alten papierbasierten Workflows ersetzen und die Aufzeichnungen Ihrer Mitarbeiter verbessern.

Ein iPad ist für jeden praktisch, vom Manager zum Baustellenleiter über den Logistikleiter bis hin zum Techniker. Es ist sehr hilfreich dabei, Informationen ganz leicht zu erfassen, zu verarbeiten und zu teilen.

Effizienz und Effektivität

Ein iPad ist ein tolles Gerät, das man überall mit hinnehmen kann, sodass Mitarbeiter immer auch mit dem Büro verbunden sind, wenn sie sich außerhalb des Gebäudes befinden. Das gewährleistet, dass jeder immer sofort die aktuellsten Informationen verfügbar hat, was die Betriebsabläufe enorm strafft.

Sie können Online-Meetings mit Kollegen abhalten, Notizen und Medien organisieren, Aufgaben zuteilen, um Zeit zu sparen und somit gleichzeitig auch bessere Ergebnisse zu erzielen. Sie können sogar den Status Ihrer IT-Infrastruktur abrufen, auf Büro-PCs und mobile Geräte zugreifen sowie Troubleshootings durchführen oder IT-Probleme von unterwegs aus lösen.

 

Jeder von uns kämpft häufig mit dem Problem, nicht wirklich von der Arbeit abschalten zu können. Nur wenige Menschen schaffen es, die perfekte Life-Balance zu halten, nachdem sie das Büro verlassen haben. Die meiste Zeit sind wir nämlich mit unseren Gedanken bei der Arbeit. 

Die Folge davon, nicht abschalten zu können, ist die ständige Sorge und Ablenkung: Denn obwohl Sie physisch anwesend sind, sind Sie mit den Gedanken ganz woanders.

All dies hat psychischen Stress und die Entfremdung von Familie und Kindern zur Folge. Die Hauptursache von all dem ist, dass die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben mit der Zeit immer mehr verschwommen sind.

Längere Arbeitszeiten und die Möglichkeit, auch von Zuhause aus arbeiten zu können, sowie das Konzept, 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche durch Internet und Smartphones mit der Arbeit in Verbindung bleiben zu können, bedeutet, dass es nur wenig Auszeit für den modernen Berufstätigen gibt.

Wie können Sie abschalten?

Von der Arbeit abschalten zu können, ist demnach äußerst wichtig – aber wie schafft man das?

Der erste Tipp ist, dass Sie klare Grenzen ziehen und zwischen Privat- und Berufsleben trennen. Falls Sie sich dafür entschieden haben sollten, von Zuhause aus zu arbeiten, sollten Sie einen festen Arbeitsbereich in Ihrem Zuhause bestimmen. Idealerweise sollte dies ein richtiges Büro sein, aber auch das eigentliche Gästezimmer erfüllt seinen Zweck, wenn man wenig Platz hat.

Dies ist äußerst wichtig, da Sie so klar zwischen Ihren Privaträumen und dem Arbeitsplatz trennen können, sodass Sie Zuhause abschalten können, nachdem Sie den ganzen Tag “auf der Arbeit” waren.

Andere Alternativen, wie Atemübungen, können auch sehr hilfreich sein. Setzen Sie sich in den Garten und genießen Sie eine Tasse Tee oder machen Sie irgendetwas anderes, wonach Sie sich wiederbelebt und frisch fühlen werden! Atmen Sie tief durch und nehmen Sie sich die Zeit, zu entspannen. So befreien Sie sich von den Gedanken an die Arbeit.

Wenn Sie Arbeit mit nach Hause nehmen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie sich Ihre Zeit ausgewogen einteilen. Geben Sie sich Zeit zu entspannen, bevor Sie sich an Ihre Zusatzarbeit machen. Wenn Sie dies nicht machen, werden Sie mit dem Gefühl wieder an Ihre Arbeit gehen, keine wirkliche Pause gehabt zu haben, sodass Sie sich leicht gestresst fühlen werden und somit auch das Ergebnis Ihrer Arbeit darunter leiden wird.

Haben Sie sich erst vor Kurzem selbstständig gemacht und möchten, dass Ihr Unternehmen so richtig floriert? Messen gelten hierfür als sehr geeignet, da sie neue Kunden auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam machen, da sie diese in einem öffentlichen Rahmen präsentieren können.

Deshalb sind Messen eine sehr effektive Werbemethode für neue Unternehmen, wenn man ein paar wichtige Punkte berücksichtigt.

Der Ausrichtungsort

Das Erste, was Sie beachten müssen, ist der Ort, an dem die Messe ausgerichtet wird. Sie sollten prüfen, ob er gut angebunden und leicht zu finden ist, und ob er auch per Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist.

Dabei müssen Sie auch grundlegende Dinge wie die Standfläche bedenken, denn Sie wollen einen attraktiven Stand aufbauen, bei dem Passanten sofort wissen, was Sie anbieten. Dafür ist es sehr hilfreich, die Abmessungen bereits im Voraus zu kennen.

Materialien

Als Nächstes müssen Sie dafür sorgen, dass Sie alle notwendigen Matierialien zur Verfügung haben, um Ihre Kunden anzulocken. Ihr Stand sollte professionell aussehen und mit Schildern, Produktbildern sowie anderen wichtigen Dingen versehen werden.

Es ist für Ihr Geschäft sehr wichtig, dass mehr und mehr Menschen auf Ihre Produkte aufmerksam werden. Stellen Sie also sicher, dass diese im Mittelpunkt stehen. Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Broschüren und Flyer auf der Messe zur Hand haben, da Sie damit Kunden anlocken können und ihnen etwas in die Hand geben, das sie sich auch nach der Messe noch ansehen können.

Visitenkarten sind eine weitere gute Methode, mit der Sie auf Messen und anderen Veranstaltungen auf sich aufmerksam können, denn sie sind sehr praktisch und leicht zu verteilen: Das macht sie zum perfekten Netzwerk-Tool.

Werbung

Zuletzt sollte jede Messe, an der Sie teilnehmen, auch ausreichend beworben werden. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass so viele Besucher wie möglich kommen – und das erhöht schließlich auch Ihre Erfolgschancen. Stellen Sie also sicher, dass Sie sich bereits im Voraus für Messen anmelden und Ihre Informationen für deren Webseiten und Informationsbroschüren so früh wie möglich einreichen.

Machen Sie auch bei Ihren Kunden Werbung für die Messe, da Sie diese ebenso – wenn nicht sogar mehr – wertschätzen sollten als potenzielle Kunden.

Kleinunternehmer brauchen viel Talent, Wissen und Kompetenz, um in einem hart umkämpften Umfeld bestehen zu können. Es ist daher wichtig, dass Selbstständige auch den notwendigen Ehrgeiz dazu besitzen, ihre Konkurrenz abhängen zu wollen. Haben Sie den notwendigen Mumm, um Ihr Geschäft zum Erfolg zu führen?

Leidenschaft

Sie brauchen Leidenschaft. Sie müssen auch dann an Ihr Produkt oder Ihre Leistung glauben, wenn harte Zeiten anstehen, um diese überwinden zu können. Entweder man hat die notwendige Leidenschaft oder nicht, aber wenn Sie einmal ins Zweifeln kommen, sollten Sie aufschreiben, warum Sie Ihr Unternehmen einst gründen wollten und welche Träume Sie damals hatten. Das könnte Ihre Leidenschaft vielleicht wieder neu entfachen.

Vertrauen

Nicht nur Ihre Kunden müssen Ihnen vertrauen, sondern auch Ihre Mitarbeiter. Damit ein Team erfolgreich arbeiten kann, braucht es Ihr Vertrauen. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Ihre Kunden nur gute Erfahrungen mit Ihnen machen, damit Sie sich einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Ruf erarbeiten.

Flexibilität

Wenn Ihr Unternehmen wächst und sich weiterentwickelt, müssen Sie schnell auf Veränderungen reagieren und sich schnell an diese anpassen können. Veränderungen können manchmal auch über Nacht kommen. Haben Sie deshalb immer einen passenden Plan oder eine Strategie parat. Werfen Sie aber niemals Ihre Prinzipien zugunsten von Profitgier über Bord.

Lernen

Seien Sie bereit zu lernen. Manche Unternehmer machen den Fehler, nicht zu lernen. Wenn Ihnen ein Fehler passiert, lernen Sie daraus, um künftige Fehler zu vermeiden. Fehler bieten die Chance, zu lernen. Lassen Sie sich daher nicht von solchen herunterziehen, sondern nutzen Sie diese Chance.

Zeit

Geduld ist eine Tugend. Erwarten Sie keine Erfolge über Nacht. Lassen Sie sich auch Zeit bei Ihren Entscheidungen. Überdenken und planen Sie alle Prozesse, aber lassen Sie tolle Chancen auch nicht vorüberziehen.

Arbeitsmoral

Es sollte stets eine gute Arbeitsmoral beibehalten werden. Wenn Sie diese selbst hoch ansetzen, werden nämlich auch Ihre Mitarbeiter Ihrem Beispiel folgen.

Effiziente Teamarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg. Deshalb sollte jedem Mitarbeiter stets bewusst sein, dass er in einem Team arbeitet. Ein Unternehmen wird keinen Erfolg haben, solange nicht alle Mitarbeiter an einem Strang ziehen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Prüfen Sie Ihre Fortschritte

Wenn Sie feststellen sollten, dass Sie von Ihren Kollegen oder Mitarbeiter kritisiert werden, sollten Sie darüber nachdenken, was Sie tun könnten, um dieas zu verbessern. Falls aber irgendetwas im Betrieb nicht laufen sollte, sollten Sie aber dennoch nicht gleich die Schuld nur bei sich suchen. Überlegen Sie lieber, was Sie dazu beitragen können, um die Situation zu verbessern.

Schieben Sie Ihr Ego beiseite

Es gibt kein „ich“ in einem Team. Denken Sie daran, dass Sie immer mit anderen zusammenarbeiten. Sie sollten bei der Arbeit nicht nur an Ihr persönliches Weiterkommen denken. Überlegen Sie vielmehr, was Sie für das Team und das Unternehmen insgesamt leisten können.

Wissen

Wenn sich bestimmte Richtlinien oder Dinge in einem Unternehmen ändern, kann es sehr schwer für die Mitarbeiter sein, neue Ansätze und Informationen sofort umzusetzen. Deshalb sollten Sie Ihr Wissen mit allen anderen teilen und hoffen, dass sie dies umgekehrt genauso tun werden.

Sprechen Sie über Fehler

Jeder Mensch macht Fehler. Wenn Sie also einen machen, vertuschen Sie dies nicht. Denn wenn Sie Ihren Kollegen von Ihrem Fehler erzählen, verhindert dies, dass sie diesen auch machen werden. Haben Sie also keine Angst, etwas falsch zu machen, denn das tut jeder mal.

Zwanglose Treffen

Damit Mitarbeiter auch gut zusammenarbeiten können, sollte es auch lockerere Treffen neben der Arbeit geben, bei denen man zusammen etwas Essen oder Trinken geht. Es ist toll, wenn man die Kollegen, mit denen man zusammenarbeitet, auch auf einer etwas persönlicheren Ebene kennenlernt.

Es gibt viele Dinge, die man berücksichtigen muss, wenn man im Team arbeitet. Aber das Wichtigste, woran Sie immer denken müssen, wenn Sie erfolgreich mit anderen zusammenarbeiten wollen, ist, dass Sie immer miteinander und nicht gegeneinander arbeiten.

Tagged with: