Für Sie ist ein Firmenlogo womöglich nur eine Grafik, die entworfen wurde, um Ihr Geschäft zu repräsentieren. Jedes Unternehmen hat ein kleines Firmenlogo. Es ist eine bildliche Darstellung eines Unternehmens und viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen setzen dieses zu ihrem Vorteil ein.

Ein Firmenlogo ist ein wichtiges Instrument, da es das Unternehmen visuell repräsentiert und ein aktives Marketing- und Werbemittel für die Dienstleistungen oder Produkte eines Unternehmens ist.

Um so viele Kunden wie möglich anzuziehen, muss das Firmenlogo individuell und ansprechend gestaltet werden. Aber auch ein auffälliges Logo sollte noch immer einen seriösen und professionellen Eindruck vom Unternehmen vermitteln. Werbekampagnen haben gezeigt, wie wichtig es ist, ein aussagekräftiges Firmenlogo zu haben, das auch auf Broschüren, Bannern oder anderen Werbemitteln verwendet wird.

Viele Unternehmen beauftragen extra einen Grafikdesigner, der das Logo erstellen soll. Es kann sehr zeitaufwendig sein, das richtige Logo für Ihr Unternehmen zu gestalten, aber es ist eine lohnende Investition, da das Logo schließlich in allen Bereichen Ihres Unternehmen verwendet wird.

Firmenlogo haben als Werbemittel zahlreiche Vorzüge:

  • Logos sind eine einzigartige Repräsentation des Unternehmens, mit dem die Kunden ganz leicht eine Marke erkennen können. Ein innovatives Logo könnte dafür sorgen, dass Kunden sich eher für Sie entscheiden, als für Ihren Konkurrenten.
  • Ein Firmenlogo zeigt, wofür Ihr Unternehmen steht, und damit können Sie die Einzigartigkeit und Originalität Ihres Unternehmens zum Ausdruck bringen.
  • Ein auffälliges Logo wird viel dazu beitragen, mehr Kunden anzulocken. Das gilt vor allem dann, wenn dieses von einem professionellen Grafiker designt wird, da dieser über die aktuellste Software verfügt, um das Logo auch wirklich einzigartig gestalten zu können.
  • Ein interessantes Logo kann auch neue Interessenten auf Ihre Webseite locken. Millionen von Menschen nutzen täglich das Internet, deshalb ist es wichtig, dass Ihr Logo auf so viele Menschen wie möglich ansprechend wirkt.

Es gibt vielerlei Gründe, die für ein Firmenlogo sprechen, aber in erste Linie dient es vor allem dazu, sein Unternehmen zu vermarkten und neue Kunden anzusprechen.

Unternehmen werden sich in den nächsten Jahren zunehmend mit immer wieder neuen Herausforderungen konfrontiert sehen und sind daher bereits jetzt auf der Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten. Was kann man also tun, um seinem Geschäft neuen Auftrieb zu geben und 2012 zu einem erfolgreichen Jahr zu machen?

1. Eine größere Zielgruppe ansprechen

Ihre Kunden sind ein integraler Bestandteil Ihres Unternehmens und deshalb sollten Sie so viele wie möglich davon haben, um der momentanen wirtschaftlichen Lage trotzen zu können. Stellen Sie sicher, dass Sie für eine größere Zielgruppe interessanter werden, und sorgen Sie mit Ihrer Unternehmensphilosophie dafür, ihr den bestmöglichen Service zu bieten.

Belegen Sie eine Nische, aber diversifizieren Sie dabei auch Ihre verschiedenen Geschäftsbereiche. So spezialisieren Sie sich zwar auf einen bestimmten Bereich, ohne dabei nur ein paar wenige Kunden anzusprechen.

2. Bleiben Sie wettbewerbsfähig

Nicht nur die Unternehmen durchleben wirtschaftlich schwierige Zeiten, nein, auch viele Haushalte leiden unter knapper Kasse. Das bedeutet, dass die Konsumenten sich verstärkt Sorgen um ihr Geld machen – das ist letztendlich auch ausschlaggebend dafür, wie viele Kunden Sie gewinnen werden.

Geben Sie Ihr Bestes, um wettbewerbsfähig zu bleiben und setzen Sie Ihre Preise nicht viel höher an als die Konkurrenz. Wenn Sie mit deren Preise unmöglich mithalten können, sollten Sie Ihren Kunden anstelle dessen andere Kaufanreize bieten. Treuekarten, zusätzliche Leistungen und ein guter Kundenservice können viel dazu beitragen, dass Ihr Unternehmen einzigartig wird und die Aufmerksamkeit von den Preisunterschieden weggelenkt wird.

3. Nutzen Sie lukrative Möglichkeiten

Spitzen Sie Ihre Ohren und nehmen Sie an den aktuellsten Branchenevents auf lokaler und nationaler Ebene teil. Damit werden Sie Ihre Produkte effizienter abstimmen können und Sie nutzen gleichzeitig neue Chancen, die sich Ihnen im Verlauf des Jahres bieten können.

Halten Sie weiterhin Ausschau nach neuen Möglichkeiten und haben Sie keine Scheu, sich auch in andere Bereiche vorzuwagen und zu diversifizieren. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und verpassen Sie keine günstige Gelegenheit. Denken Sie daran: Der Verlust des Einen ist der Gewinn des Anderen – strengen Sie sich also an, voranzukommen, während andere noch kämpfen.

Angesichts des aktuellen wirtschaftlichen Klimas glauben viele Unternehmer nicht mehr wirklich an den großen Erfolg ihres Unternehmens. Allerdings können auch kleine Unternehmen sehr erfolgreich sein, wenn sie sich vorab eine spezielle Strategie dafür ausarbeiten.

Nachfolgend finden Sie einige Regeln, die den Erfolg kleiner Unternehmen sichern können:

  • Setzen Sie sich ein Hauptziel – Ihr Unternehmen ist nicht für jeden gedacht, deshalb sollten Sie sich auf Ihre Nische konzentrieren. Auf diese Weise verengen Sie Ihren Fokus, erweitern dabei jedoch Ihre Wirkung, da Ihr Unternehmen somit nur einen Hauptbereich hat, auf den es sich jedoch voll und ganz konzentrieren kann.
  • Machen Sie Ihr Unternehmen zu etwas Einzigartigem – Sorgen Sie dafür, dass Sie anders sind, als all Ihre Mitwettbewerber. Wenn Sie nur das nachmachen, was Ihre Mitwettbewerber bereits machen, werden Sie nicht viel Erfolg haben, da diese bereits einen festen Kundenstamm haben, den Sie noch nicht haben. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie aus der Masse hervorstechen, insbesondere was die Werbung angeht, denn Sie müssen dafür sorgen, dass die Kunden Sie wählen werden.
  • Bilden Sie ein Team mit enthusiastischen Mitarbeitern – Achten Sie darauf, Mitarbeiter einzustellen, die wirklich ein Teil Ihres Teams sein wollen und die Sie dabei unterstützen werden, dass sich Ihr Unternehmen weiterentwickelt und Erfolg hat. Stellen Sie nicht einfach irgendjemanden ein. Seien Sie wählerisch.
  • Gestalten Sie Ihre Arbeit sowie den Betrieb Ihres Unternehmens schnell und effizient – Zeit ist ein wichtiger Faktor, deshalb sollten Sie auf Anfragen von Kunden so schnell wie möglich reagieren. Das hinterlässt einen guten Eindruck und wird Ihre Kunden dazu bewegen, Ihren hochwertigen Service wieder in Anspruch zu nehmen.
  • Schätzen Sie jeden, der in Ihren Betrieb irgendwie involviert ist – Natürlich ist es wichtig, seinen Kunden seine Dankbarkeit zu zeigen, dies sollten Sie allerdings auch bei Ihren Mitarbeitern tun. Einfache Gesten wie eine Dankeskarte können sehr viel aussagen und die Motivation und das Selbstbewusstsein Ihrer Mitarbeiter erhöhen. Ihr Personal ist ein Hauptfaktor für den Erfolg Ihres Unternehmens, deshalb sollten Sie es nicht vernachlässigen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Unternehmen ein einheitliches Erscheinungsbild sowie einen konsequent positiven Ansatz verfolgt. Kunden müssen Ihr Unternehmen wiedererkennen können, deshalb sollten Sie drastische Änderungen vermeiden, da Sie dadurch Kunden verlieren könnten.
  • Seien Sie zuversichtlich und verlassen Sie Ihre Komfortzone – Es ist äußerst wichtig, dass Sie die Wünsche Ihrer Kunden erfüllen können, bleiben Sie daher immer offen für neue Ideen und Produkte, die zu Ihrem Geschäft passen könnten. Sie möchten schließlich nicht zurückbleiben, während Ihre Konkurrenz bereits neue Konzepte und Ideen aufgreift.

Viele Unternehmen, kleine und große, unternehmen vielerlei Anstrengungen, um so effektiv wie möglich für ihr Geschäft zu werben. Denn schließlich sind Unternehmen ja auf Werbung angewiesen, um Kunden zu gewinnen und ihre Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Angesichts des aktuellen wirtschaftlichen Klimas wird es jedoch zunehmend schwieriger, für sein Unternehmen zu werben, ohne ein Vermögen dafür ausgeben zu müssen.

Egal, ob Sie gerade erst ein Unternehmen gründen oder einfach mehr Umsatz erzielen möchten, hier finden Sie einige Tipps, mit denen Sie günstig Werbung machen können:

  1. Webseite – Falls Sie noch keine haben, sollten Sie sich schnellstmöglich eine einrichten. Wenn Sie es sich nicht leisten können, extra jemanden damit zu beauftragen, der diese professionell für Sie einrichtet, können Sie dies heutzutage auch ganz einfach selbst tun. Falls Sie bereits eine Homepage haben, diese aber seit Wochen, Monaten oder Jahren nicht mehr aktualisiert haben, sollten Sie dies schleunigst nachholen, damit Ihre Kunden sehen können, dass Ihr Geschäft noch läuft.
  2. Inserate – Veröffentlichen Sie Inserate in lokalen Suchmaschinen oder Branchenbüchern. Vergessen Sie dabei allerdings nicht, einen Link zu Ihrer Webseite sowie eine kurze Beschreibung Ihres Unternehmens mit anzugeben.
  3. Soziale Netzwerke – Legen Sie sich bei sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Twitter, ein Unternehmensprofil an. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Profil auch eine Beschreibung Ihrer Produkte und Dienstleistungen sowie einen direkten Link zu Ihrer Webseite enthält.
  4. Visitenkarten – Wenn Sie Ihre Selbstständigkeit gerade erst aufnehmen, sollten Sie sich zunächst Visitenkarten sowie weitere Büroartikel als Werbemittel anschaffen. Das ist nicht besonders teuer und lohnt sich, da sie einen professionellen Eindruck hinterlassen und neue Kunden damit ansprechen. Darüber hinaus bringen Sie damit den Namen Ihres Unternehmens sowie Ihre Kontaktdaten in Umlauf, sodass man Ihr Unternehmen gleich wiedererkennen und sich daran erinnern wird.
  5. Zulieferer – Kontaktieren Sie alle Lieferanten, von denen Sie ein Produkt oder Dienstleistungen beziehen, geben Sie ihnen Ihre Visitenkarte und fragen Sie bei ihnen nach, ob sie Ihre Produkte oder Services brauchen könnten. Falls nicht, fragen Sie nach, ob sie jemanden kennen würden, der sie eventuell benötigen könnte. Versuchen Sie, Ihre Visitenkarten auf so vielen Anschlagstafeln wie möglich zu verteilen, um damit auf Ihr Geschäft aufmerksam zu machen.

Auf diese Weise können Sie für Ihr Unternehmen werben, ohne viel Geld oder überhaupt Geld ausgeben zu müssen.

Nutzen Sie auch Ihre Kontakte und Ihr lokales Netzwerk, um Ihre Produkte und Services zu vermarkten. Beziehen Sie auch Ihre Freunde und Ihre Familie mit in Ihre Werbestrategie ein, indem Sie ihnen beispielsweise einfach ein paar Visitenkarten zum Verteilen in die Hand geben.

Die Interaktion mit Kunden und Auftraggebern ist ein essenzieller Bestandteil des geschäftlichen Erfolgs und findet heutzutage über vielfältige Plattformen statt. Business Blogs sind eine modere Möglichkeit für Unternehmen, um mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren – aber worauf kommt es dabei eigentlich an?

1. Das Publikum

Das ist der wichtigste Faktor, wenn Sie einen Blog schreiben, deshalb sollten Sie diesem auch am meisten Überlegung widmen. Sie werden Ihre Inhalte nämlich genau an Ihre Zielgruppe anpassen müssen, damit Sie damit Erfolg haben werden.

2. Der Inhalt

Dieser sollte sich direkt auf Ihr Zielpublikum beziehen und durch gründliche Recherche belegt werden. Finden Sie heraus, was Ihre Zielgruppe interessiert, und stimmen Sie dann Ihre Inhalte darauf ab. Achten Sie außerdem darauf, dass diese regelmäßig aktualisiert werden, damit erzielen Sie die besten Ergebnisse.

3. Das Design

Das Nächste, woran Sie denken müssen, ist, wie Ihr Blog eigentlich aussehen soll. Ihre Seite sollte sowohl attraktiv als auch professionell aussehen, deshalb könnte es sich lohnen, in eine bestimmte Software oder einen Service zu investieren, der Ihnen das Meiste abnimmt.

Die Farben sollten kräftig, aber nicht übermäßig grell wirken, und der Text sollte gut lesbar sein. Verwenden Sie auch nicht zu dunkle Farben, denn dann könnte Ihre Seite schnell langweilig und uninteressant aussehen.

4. Der Autor

Sie sollten sichergehen, dass die Person, die Sie mit der Erstellung der Inhalte beauftragen, diese Aufgabe auch wirklich meistern kann. Außerdem müssen Sie sich im Klaren darüber sein, wie der Name des Autors auf der Seite erscheinen soll. Nur den Vornamen zu nennen, ist Ausdruck von Zwanglosigkeit und Vertrautheit und daher nicht für alle Art von Unternehmen geeignet. Veröffentlichen Sie auch Profile zu Ihrem Autor/Ihren Autoren, damit Ihre Zielgruppe weiß, wessen Gedanken sie lesen.

5. Die Häufigkeit

Das Letzte, was Sie sich überlegen müssen, ist, wie oft Sie etwas in Ihrem Blog veröffentlichen. Dies sollte so regelmäßig wie möglich erfolgen. Die meisten Unternehmen veröffentlichen täglich etwas Neues. Regelmäßig Inhalte zu veröffentlichen, ist eine gute Methode, um sich das Interesse der Zielgruppe zu sichern, und ist daher nur von Vorteil.

Kleine Unternehmen haben sicherlich weniger Anforderungen als große Unternehmen oder Korporationen, das heißt aber nicht, dass sie nicht auch automatisch weniger Bedürfnisse haben. „Think big“ ist auch für viele kleine Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg, welche Bedürfnisse haben also kleine Unternehmen?

Auch kleine Unternehmen haben oft viele Bedürfnisse und hohe Ansprüche. Das liegt vor allem daran, dass kleine Unternehmen im Gegensatz zu großen Unternehmen oft stärker an Ihrer öffentlichen Identität arbeiten. Das wird sehr viel Engagement erfordern, denn es kann anfangs sehr schwer sein, ein Geschäft zum Laufen zu bringen.

Unternehmen, die gerade erst am Anfang stehen, stehen vor genau den gleichen Problemen und Aufgaben wie große Konzerne. Allerdings müssen sie dabei auch viel mehr auf’s Geld achten, da sie nicht so ein großes Portemonnaie haben.

Zu den Hauptproblemen, mit denen kleine Unternehmen zu Beginn oft zu kämpfen haben, gehören sicherlich die Lagerkapazitäten und die Größe der Büroräume. Die Größe des Büros hängt oft auch von der Anzahl der Mitarbeiter ab, aber sobald das Unternehmen ein wenig wächst, haben kleine Unternehmen oft das Problem, Ihre Büroräume nicht so schnell wie eigentlich notwendig erweitern zu können. Insbesondere wenn man bedenkt, wie viele Dinge in einem Büro untergebracht werden müssen.

Neben den Arbeitsplätzen für das Personal müssen Büros auch Platz für Unterlagen, Dokumente und andere Dinge bieten. Sobald das Unternehmen wächst, wird der Büroraum enger und für Mitarbeiter immer unübersichtlicher, sodass über kurz oder lang auch deren Produktivität nachlassen wird.

Ausreichend Platz zu einem erschwinglichen Preis zu finden, kann für viele kleine Unternehmen oft ein großes Problem darstellen. Eine einfache Lösung hierfür können externe Lagereinheiten sein. Das sind Lagerräume, die von bestimmten Firmen an Unternehmen oder auch Einzelpersonen zur externen Lagerung vermietet werden.

Sie werden durch Sicherheitsmaßnahmen geschützt und sind in verschiedenen Größen verfügbar. Egal, ob die Bedürfnisse des Unternehmens klein oder groß sind, es findet sicherlich die richtige Lagereinheit.

Externe Lagereinrichtungen sind die einfachste Lösung für alle, die mit den wachsenden Anforderungen ihres Unternehmens mithalten wollen, denn auch kleine Unternehmen haben manchmal große Bedürfnisse!

Tagged with:
 

Für viele Unternehmen ist die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter von oberster Priorität. Die Gründe hierfür sind vielschichtig, aber letztendlich trägt diese viel zu einer höheren Produktivität und Leistungsfähigkeit eines Unternehmens bei.

Zufriedenes Personal ist demnach auch ein produktives Personal. Der Grund hierfür ist ganz simpel und logisch – zufriedene Mitarbeiter fühlen sich an ihrem Arbeitsplatz wohler und entspannter und können daher auch effizienter arbeiten. Dadurch erhöht sich auch deren Leistungsfähigkeit und somit auch der Erfolg Ihres Unternehmens.

Eine fröhliche Mitarbeiterschaft zu haben, ist noch wichtiger, als eine produktive zu haben. Denn wenn Sie erst einmal den Leuten ermöglicht haben, sich am Arbeitsplatz wohlzufühlen, wird jede Abweichung oder Disharmonie davon sich auf deren Leistung und Arbeitsmoral auswirken. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Mitarbeiter zufrieden sind, wenn Sie den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens sichern wollen.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Mitarbeiter bei Laune halten können. Dazu gehören auch Kleinigkeiten wie eine Tee- oder Kaffeeküche, in der sich die Mitarbeiter etwas zubereiten können.

Das ist eine tolle Möglichkeit, um die Arbeitsmoral der Mitarbeiter auf hohem Niveau zu halten, da sie dadurch ein paar Minuten Abstand von Ihrem Schreibtisch nehmen können, um in stressigen Situationen etwas abzuschalten. Dabei können Sie sich bei einer Tasse Tee oder Kaffee auch mit ihren Kollegen über Probleme austauschen, sodass sie sich danach wieder gestärkt an die Arbeit machen können.

Daneben tragen Leistungsanreize und gemeinsame Unternehmungen viel dazu bei, dass sich Ihre Mitarbeiter als Teil einer Einheit, eines Unternehmens fühlen werden. So werden sie sich in ihrer Position auch sehr viel wohler fühlen und daher auch produktiver arbeiten. Mit Leistungsanreizen wie finanziellen Boni, Ausflügen oder Gutscheinen können Unternehmen überdies die Bindung zu ihren Mitarbeitern verbessern.

Für kleine Unternehmen kann es manchmal schwer sein, ein Büro zu finden, das genau die richtige Größe hat. Die Schwierigkeit liegt dabei darin, dass die Geschäftsräume sowohl genügend Platz bieten als auch erschwinglich sein sollen. Aber warum ist die Größe eines Büros eigentlich so wichtig?

Egal, welche Art von Geschäft Sie haben oder wie groß Ihr Unternehmen ist, die Größe Ihres Büros ist auch für Ihre Leistungsfähigkeit verantwortlich. Die Größe Ihrer Geschäftsräumlichkeiten bestimmt auch die Art und Weise, auf die Sie Ihr Unternehmen führen werden sowie die Arbeitsmoral Ihrer Mitarbeiter.

Für sehr kleine Unternehmen eignen sich natürlich auch kleinere Geschäftsräume – je nachdem wie viele Mitarbeiter Sie haben und welche Art von Unternehmen es ist. Falls Sie auch häufiger Kundenbesuche empfangen, sollten Sie dies natürlich bei Ihrer Suche nach Geschäftsräumen unbedingt berücksichtigen. Sie sollten darauf achten, dass es genug Raum für einen Wartebereich gibt, damit Ihre Besucher bequem warten können.

Danach sollten Sie berücksichtigen, dass Ihre Büroräume genügend Platz für Ihre Angestellten bieten, aber auch noch etwas Spielraum für neue Mitarbeiter bietet, falls sich Ihr Unternehmen vergrößern sollte. Die Einteilung sollte so erfolgen, dass so viel Raum wie möglich leer bleibt. So werden sich Ihre Mitarbeiter wohl und nicht eingeengt fühlen.

Um sicherzugehen, dass Sie wirklich das Beste aus Ihren Büroflächen machen, sollten Sie darauf achten, dass sich alle Möbel schnell und unproblematisch umstellen lassen können. Ihre Mitarbeiter können so komfortabel arbeiten und ihre Aufgaben leichter erfüllen.

Außerdem sollten Sie dafür sorgen, dass die Einteilung der jeweiligen Arbeitsatmosphäre zuträglich ist, die Sie erzeugen wollen. Einzelne unterteilte Arbeitsbereiche sind dann sinnvoll, wenn Ihre Mitarbeiter eher selbstständig an Projekten arbeiten, während eine offene Raumeinteilung eher für Teamarbeit geeignet ist.

Tagged with:
 

Es gibt viele Dinge, die den Erfolg eines Unternehmens ausmachen, und diejenigen, die gerade ihre ersten Schritte im Unternehmensbereich machen, wissen vielleicht noch nicht, welche das genau sind. Die richtige Organisation und Strukturierung Ihres Unternehmens ist der wichtigste Punkt für seine Entwicklung, aber warum eigentlich?

Der Hauptgrund, warum die Organisation so wichtig ist, ist, dass sie für alle Ihre weiteren Geschäftstätgkeiten ausschlaggebend ist. Wenn Sie schon von Beginn an gut organisiert sind, dann werden Sie Ihren Kunden auch einen besseren Service bieten können.

Dass Sie sich als ein zuverlässiges Unternehmen etablieren, ist für Ihren weiteren Erfolg unerlässlich. Ein Unternehmen richtig zu organisieren, ist sehr viel Arbeit, bringt Ihnen aber langfristig nur Vorteile.

Bevor Sie sich aber die Organisation machen, sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

Die finanzielle Organisation

 Geld ist ein zentraler Punkt in jedem Unternehmen. Bevor Sie sich auf ein Unternehmen einlassen, benötigen Sie zunächst eine gute finanzielle Ausgangsposition. Planen Sie Ihre Finanzen bis ins letzte Detail. Achten Sie genau auf Ihre Ein- und Ausgaben. Überwachen Sie Ihre Finanzen und kalkulieren Sie realistische Budgets.

Die Organisation des Personals

Das Hauptpotenzial Ihres Unternehmens sind Ihre Mitarbeiter und Teams. Wenn diese nicht richtig organisiert sind, werden sie nur Fehler machen und deshalb viel Geld kosten. Um derartige Probleme zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Personalteams gut organisiert sind, denn nur dann können sie auch gute Arbeit leisten. Schaffen Sie eine angenehme und konzentrierte Arbeitsatmosphäre sowie eine Personalhierarchie mit klar definierten Positionen und Aufgabenbereichen.

Die Organisation der Unternehmenskommunikation

 Aber auch richtig geplante Finanzen und gut organisierte Mitarbeiter werden Ihnen nichts bringen, wenn Ihre Kommunikationsbabläufe nicht richtig ablaufen. Kommunikation ist der Antriebsmotor eines Unternehmens, das gilt sowohl für die Interaktion mit den Kunden als auch intern zwischen den Mitarbeitern. Deshalb sind klar etablierte Kommunikationswege unerlässlich. Sorgen Sie daher für genaue Kommunikationsstrategien und die richtige Organisation aller genutzten Kommunikationssysteme und -methoden.

Tagged with: