Egal, ob Sie sich gerade erst selbstständig machen oder sich teure Werbung einfach nicht leisten können, es gibt viele verschiedenen Strategien und Methoden, damit Ihr Unternehmen von der Zielgruppe wahrgenommen wird.

Blogs

Ein Blog unterhält nicht nur Ihre aktuellen Kunden, sondern kann auch neue Interessenten anlocken. Regelmäßige Updates über Neuheiten und Angebote Ihres Unternehmens hält die Kunden über alles auf dem Laufendem, was in Ihrem Unternehmen gerade ansteht. Allerdings braucht es auch ein wenig Zeit, bis sich dabei erste konkrete Resultate zeigen. Haben Sie daher ein wenig Geduld.

Visitenkarten

Manche Online-Seiten bieten Hunderte verschiedener Visitenkarten sogar völlig kostenlos an. Genau das Richtige, wenn Sie gerade erst losstarten, denn damit haben Sie immer alle wichtigen Infos und Daten parat. Die Karten können Sie ganz individuell selbst gestalten. Sie dürfen aber auf keinen Fall den Firmennamen, das Logo, die Telefonnummer, die Adresse und die E-Mail-Adresse vergessen!

Stempel

Für Unternehmen, die sehr viel verpacken oder versenden müssen, ist ein Stempel genau das Richtige, da man damit alles ganz schnell mit wichtigen Kontaktdaten und dem Firmennamen kennzeichnen kann. Außerdem erleichtert man damit den Kunden, Sie zu kontaktieren.

Kugelschreiber

Stifte sind ideal, um sie an Kunden und Interessenten zu verteilen. Denn Kugelschreiber eignen sich hervorragend für Werbung, da sie viel weitergereicht und verliehen werden. Deshalb lohnt es sich, ein paar Stifte mit Firmenname und Adresse immer zur Hand zu haben, um Sie an Kunden und potenzielle Kunden verteilen zu können.

Pressemitteilungen

Kleine Unternehmen können enorm von einer guten Story profitieren! Wenn diese nämlich interessant genug ist, schafft sie es garantiert in die Lokalnachrichten oder in die Zeitung. Das ist eine kostenlose und sehr effektive Methode, um ein größeres Publikum zu erreichen.

Soziale Netzwerke

Die Popularität und Macht sozialer Netzwerke ist längst kein Geheimnis mehr. Mit Seiten wie Facebook oder Twitter lassen sich Tausende von Menschen erreichen. So können sich bereits existierende und auch zukünftige Kunden bequem von ihrem Computer aus über Ihr Unternehmen informieren.

Jetzt, da immer mehr Unternehmen sich über Online-Formate präsentieren und Geschäfte machen, haben Business-Blogs eindeutig an Popularität gewonnen. Die meisten Unternehmen schreiben mittlerweile eine Art von Blog, um Kunden über ihre Produkte und Services zu informieren und um die neuesten Tipps und Branchennews auszutauschen.

Für jedes neue Unternehmen ist es besonders wichtig, einen gut lesbaren und effektiven Blog zu gestalten. An diese fünf Regeln sollten Sie sich jedoch halten, wenn Sie Ihren eigenen Blog führen möchten:

1. Posten Sie regelmäßig

Das ist eine der wichtigsten Regeln für Blogger, denn ein Blog, über den regelmäßig etwas veröffentlicht wird, zieht auch mehr Leser an. Am besten wäre es, während der Arbeitswoche ein paar Mal pro Tag etwas zu veröffentlichen, aber manche Unternehmen tun dies auch öfter. Halten Sie die Einträge aber eher kurz (ca. 300 – 400 Wörter) und langweilen Sie Ihre Leser nicht mit zu langen Einträgen.

2. Bleiben Sie immer professionell

Achten Sie darauf, dass der Umgangston Ihres Blogs immer freundlich und professionell ist, aber werden Sie auch nicht zu locker. Selbst wenn es natürlich wichtig ist, eine gute und vertrauliche Beziehung zu Ihren Kunden aufzubauen, sollten Sie auch immer daran denken, dass Sie dabei zu jeder Zeit auch immer Ihr Unternehmen repräsentieren. Bemühen Sie sich deshalb, stets professionell herüberzukommen.

3. Verwenden Sie aktuelle Daten und Zahlen

Die beste Methode, um das Interesse der Leser zu wecken, ist, aktuelle Daten und Zahlen zu verwenden. Nutzen Sie aktuelle Nachrichten und Berichte, um Ihre Posts zu ergänzen und kommentieren Sie diese, insofern sie für Ihre Branche von Bedeutung sind. Scheuen Sie sich auch nicht, Daten und Zahlen zu Ihrem Unternehmen zu veröffentlichen, und berichten Sie über Ihre erzielten Erfolge. Prüfen Sie allerdings jegliche Daten und Zahlen, die Sie verwenden, vor der Veröffentlichung noch einmal, um sicherzustellen, dass Sie nur richtige und zuverlässige Daten verwenden.

4. Sprechen Sie Ihre Zielgruppe an

Überlegen Sie sich vorher genau, wer Ihren Blog lesen wird, und sprechen Sie diese Zielgruppe dann gezielt an. Schreiben Sie nicht zu kompliziert oder zu simpel, sondern schreiben Sie in einem normalen Gesprächston.

5. Die Auswahl Ihres Layouts

Die Präsentation und das Design Ihres Blogs sind mindestens genauso wichtig wie sein Inhalt, daher sollten Sie Ihr Layout sorgfältig auswählen. Achten Sie darauf, dass die Farben, die Sie verwenden, gut zusammenpassen und das Gesamtdesign angenehm ins Auge fällt.

Soziale Medien dominieren mittlerweile unser Privatleben und sind daher zu einem weitverbreiteten Konzept geworden. Aber inwiefern beeinflussen diese eigentlich auch Unternehmen?

Der Begriff „soziale Medien“ steht für eine Reihe von Plattformen, die es Nutzern ermöglichen, Informationen über sich selbst und ihre Arbeit bzw. ihr Unternehmen zu veröffentlichen. Online können sich so neue Beziehungen entwickeln, da sich sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen so auf einer etwas vertrauteren, informelleren Ebene austauschen können. Auf die Weise können Unternehmen auch die Beziehung zu ihren Kunden intensivieren und eine größere Zielgruppe ansprechen.

Soziale Medien können Unternehmen daher auf verschiedene Art und Weise beeinflussen und ihnen dabei helfen, sich auch digital zu etablieren. Jeder, der derartige Seiten im Rahmen seines Businessplans nutzen möchte, sollte jedoch Folgendes berücksichtigen:

Ton: Definieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre Marke auch klar durch den Tonfall, den Sie auf dieser Seite verwenden. Ihre Schreibweise sollte immer höflich sein, aber verwenden Sie, falls es angebracht sein sollte, ruhig auch mal einen ungezwungeneren, lockeren Umgangston. So werden Sie eine starke Beziehung zu Ihren Kunden und Lesern aufbauen, da diese somit einen etwas persönlicheren Bezug zu Ihrem Unternehmen haben werden.

Zweck: Soziale Medien können aus vielerlei Gründen genutzt werden, deshalb sollten Sie bereits von Beginn an klar bestimmen, welchen Zweck diese für Ihr Unternehmen erfüllen sollen. Entscheiden Sie, welchen Nutzen Sie daraus ziehen möchten, und richten Sie Ihr Profil dann genau auf diesen aus. Denken Sie daran, dass Sie auch Umfragen und Diskussionen zwischen Ihren Kunden initiieren und Netzwerke mit anderen Unternehmen aufbauen können.

Häufigkeit: Darüber hinaus ist es für die effektive Nutzung von sozialen Netzwerken äußerst wichtig, dass Sie diese regelmäßig nutzen und sich daran beteiligen. Dies ist die beste Methode, um eine gute Kommunikation mit Ihren Kunden und Partnern aufrecht zu erhalten, sodass Sie damit ein erfolgreiches und produktives Unternehmen etablieren können.

Twitter wird immer angesagter, aber viele Unternehmen und Anwender wissen noch immer nicht, wie es genau funktioniert und wie man es am besten nutzen kann.

Entweder mag man es oder eben nicht, allerdings kann man sich dem Phänomen Twitter so langsam nicht mehr entziehen, da es täglich neue User hinzugewinnt. Die erforderte Kürze der so genannten „Tweets“ (es sind nur 140 Zeichen erlaubt) hinterlässt bei vielen Unternehmen Zweifel, wie sie es am besten einsetzen können.

Immer mehr Unternehmen nutzen aber Twitter, LinkedIn und Facebook, um Ihre Inhalte zu publizieren und um Ihre Ziel- und Kundengruppe zu erweitern.

An dieser Stelle finden Sie einige interessante Fakten zu Twitter:

  • 85% der Unternehmen nutzen Twitter für ihre Einstellungsverfahren.
  • 88% der „Fortune Top 100-Unternehmen“ benutzen Twitter täglich.
  • 66% der Fragen auf Twitter haben einen kommerziellen Hintergrund.
  • 80% der Tweets sind negativ oder kritisch, sodass Unternehmen sofort auf Kritik reagieren können.

Um das Meiste aus Twitter herauszuholen, ist es wichtig, dass Sie sich in die Lage Ihrer User versetzen und sich fragen, was Sie an deren Stelle gerne in Ihren Business-Tweets lesen würden.

Die nachfolgenden Tipps werden Ihnen dabei helfen, die Popularität Ihres Unternehmens über Twitter noch zu steigern:

  • Durch die Nutzung von Hashtags (#) können Sie neue Follower gewinnen. Veröffentlichen Sie Wichtiges zum richtigen Zeitpunkt und kreieren Sie Trends.
  • Verbinden Sie sich mit sozialen Netzwerken, um Ihre Reichweite zu erweitern.
  • Reden Sie nicht nur über Ihr Unternehmen, sondern teilen Sie auch interessante Inhalte, Ideen oder Tipps mit anderen und fordern Sie Ihre Follower dazu auf, Ihnen ihre Meinung mitzuteilen und zu diskutieren.
  • Stellen Sie Ihren Usern Fragen, um die Interaktion zwischen ihnen zu fördern.
  • Twitter wird kontinuierlich aktualisiert, posten Sie Inhalte deshalb zum richtigen Zeitpunkt, zu dem Ihre Kunden wahrscheinlich online sind.
  • Gestalten Sie Ihr Twitter-Profil individuell, sodass es etwas vertrauter und weniger formell wirkt.

Für Unternehmen gehört Werbung einfach zu ihren Kernaufgaben. Aber erfolgreiche Werbekampagnen hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab und es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten für Unternehmen jeder Größe.

Einer der wichtigsten Faktoren für gute Werbung ist nach wie vor, einzigartig zu sein. Mit Standardwerbung werden Sie sich nicht von der Masse abheben und würden damit eine völlige Fehlinvestition landen. Wenn Sie mit Ihrer Werbung auch wirklich Gewinne erzielen wollen, muss diese originell und kreativ sein.

Dabei sollten Sie auch jegliche neuen und ungewöhnlichen Marketingmethoden in Erwägung ziehen. Natürlich können Sie auch mit traditionellen Methoden Erfolg haben, aber Online-Werbung ist heutzutage für jedes Unternehmen ein Muss. Wenn Sie alle möglichen Formen von Medien und Werbemitteln nutzen, steigt auch Ihre Präsenz in der Öffentlichkeit und man wird Sie eher wahrnehmen, was automatisch auch zu mehr Erfolg führen wird.

Darüber hinaus sollte man berücksichtigen, dass witzige oder auch ungewöhnliche Werbung uns eher in Erinnerung bleibt. Deshalb sollten Unternehmen sich nicht davor scheuen, auch mal ganz alternative kreative Werbekampagnen zu starten. Je kreativer und origineller Ihre Werbung ist, desto eher wird man sich an diese erinnern und desto mehr Kunden werden Sie auch gewinnen.

Wenn Sie über das Internet werben wollen, gibt es vielerlei Möglichkeiten, die sich dafür anbieten würden. E-Mail-Newsletter sind eine gute Methode, um viele Menschen zu erreichen, werden aber von den Empfängern auch oft gern übersehen. E-Mails mit Videoanhängen oder Bildern versprechen da schon mehr Erfolg, deshalb sollten Sie in Erwägung ziehen, ein kleines Firmenvideo dafür zu drehen.

Vergessen Sie nicht, dass die richtige Verbreitung das A und O bei Werbung ist, daher sollten Sie sich gut überlegen, wie Sie Ihre Anzeigen an den Mann bringen. Ein engagiertes Marketing- oder Werbeteam im Unternehmen wäre hierfür genau die richtige Lösung, denn so können Sie sicher gehen, dass Ihre Werbemaßnahmen kontinuierlich überwacht werden und schließlich auch erfolgreich sind.

Tagged with:
 

Für alle Unternehmen, ob groß oder klein, ist Kommunikation ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Als Hauptkontaktform zwischen Ihnen und Ihren Kunden oder mit Ihrem Personal, sind Kommunikationsmittel außergewöhnlich wichtig im Geschäftsalltag. Es gibt sehr viele verschiedene Produkte auf dem Markt, aber nur drei sind wirklich wichtig, aber welche sind das?

Business-Kommunikationsprodukte haben viele verschiedene Funktionen, aber nur diese drei Produkte braucht man wirklich:

1. Business-Telefone

Telefone gehören wohl zu den wichtigsten Kommunikationsmitteln, in die jedes Unternehmen investieren sollte und es gibt sie in zwei verschiedenen Formaten: mit Festnetz oder als Mobiltelefon. Festnetzanschlüsse sind nicht nur wichtig, um einem Breitband-Service zu erhalten, sondern sie sind auch die erste Anlaufstelle für Kunden, wenn sie ein Unternehmen kontaktieren möchten. Es ist deshalb sehr wichtig, dass mehrere Leitungen zur Verfügung stehen und jegliche Anrufe außerhalb der Geschäftszeiten mit einer freundlichen Nachricht auf dem Anrufbeantworter empfangen werden.

Business-Handys zählen zu den moderneren Kommunikationsmitteln eines Unternehmens und bieten Ihnen viele weitere Services. Dazu zählen vor allem Smartphones, mit denen Sie Telefonate beantworten und E-Mails abrufen können, wenn Sie unterwegs sind. Da man mit ihnen immer und überall auf das Internet zugreifen kann, ist es möglich, wichtige Geschäftsangelegenheiten zu regeln, auch wenn man gerade nicht im Büro ist.

2. Business-Mails

Business-E-Mails sind ein weiteres wichtiges Tool, da sie Ihnen eine sehr vielseitige Kommunikationsplattform bieten. Auch und vor allem zwischen den einzelnen Abteilungen eines Unternehmens sind sie sehr wichtig, da damit viele verschiedene Personen gleichzeitig angeschrieben werden können. Veranstaltungen und Meetings lassen sich beispielsweise auch gut über Kalender, die mit einem E-Mail-System eines Mitarbeiters verlinkt sind, ganz einfach planen und alle beteiligten Mitarbeiter werden so ganz unkompliziert auf dem Laufenden gehalten – das trägt außerdem zu einer sehr viel produktiveren Arbeitsatmosphäre bei.

3. Soziale Medien

Eine der neuesten Entwicklungen in der Arbeitswelt, die vielerlei interaktive Möglichkeiten für Unternehmen bieten. Auf zahlreichen Seiten haben Unternehmer und Geschäftsleute die Möglichkeit, sich zu vernetzen und einen persönlicheren Marketingansatz zu realisieren. Sie können jegliche sozialen Netzwerke nutzen, um mehr mit der Öffentlichkeit zu interagieren, sodass Sie damit Ihre Kundenbasis erweitern und noch mehr Geschäftsmöglichkeiten generieren können.