Im Geschäftsalltag gibt es nichts Schlimmeres als ein verpasstes Meeting oder geplatzte Termine. Aber wie kann man diese verhindern? Viele Unternehmen müssen Ihre Kunden und Auftraggeber an Termine erinnern, aber wie macht man das am besten?

Viele Unternehmen sind unglaublich starkt auf das richtige Zeitmanagement fokussiert, weshalb verpasste Termine oft ein großes Problem für sie darstellen können. Leute an anstehende Termine und Meetings zu erinnern, ist daher der beste Weg, um Ausfälle zu vermeiden, und dank modernster Technik, gibt es eine Menge verschiedenster Möglichkeiten, mit denen Sie dies auf elegante Art und Weise tun können.

Terminkarten

Eine eher traditionelle Methode, mit der sich Ihre Kunden den Termin merken und in ihren Zeitplan eintragen können. Geben Sie Ihren Kunden einfach eine Karte davon mit, wenn sie sich ein Meeting oder einen Termin reservieren, damit sie sich auch an diese erinnern.

E-Mail

Das Internet hat sich für viele Unternehmen zu einem Medium von unschätzbarem Wert entwickelt. Warum sollte man also seine Erinnerungen dann nicht auch über dieses versenden? Dem Kunden oder Geschäftspartner eine höfliche Erinnerungsmail zu schicken, ist eine tolle Methode, um sicherzugehen, dass dieser einen wichtigen Termin nicht verpasst. Versenden Sie die Mail allerdings nicht zu weit im Voraus, denn dann könnte sie womöglich ihren Zweck verfehlen.

SMS

Eine weitere tolle Methode, um Leute an bevorstehende Verabredungen zu erinnern, sind SMS. Auch bei Unternehmen wird diese Kontaktmethode immer beliebter. Außerdem wird Ihre Nachricht damit womöglich umso schneller gelesen. Denken Sie daran, dass Sie auch diese Erinnerung nicht zu früh versenden, und achten Sie auf einen höflichen Schreibstil.

Darüber hinaus ist es sehr viel umweltfreundlicher, die Terminerinnerungen per E-Mail oder SMS zu versenden, da dabei kein Papier verschwendet wird und man somit etwas dazu beiträgt, die Geschäftswelt so „papierfrei“ wie möglich zu machen.

Unser Top-Tipp für Erinnerungen: Achten Sie darauf, dass alle wichtigen Daten, wie Ort, Zeit und Datum, deutlich angegeben werden. 

Kleine Unternehmen haben sicherlich weniger Anforderungen als große Unternehmen oder Korporationen, das heißt aber nicht, dass sie nicht auch automatisch weniger Bedürfnisse haben. „Think big“ ist auch für viele kleine Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg, welche Bedürfnisse haben also kleine Unternehmen?

Auch kleine Unternehmen haben oft viele Bedürfnisse und hohe Ansprüche. Das liegt vor allem daran, dass kleine Unternehmen im Gegensatz zu großen Unternehmen oft stärker an Ihrer öffentlichen Identität arbeiten. Das wird sehr viel Engagement erfordern, denn es kann anfangs sehr schwer sein, ein Geschäft zum Laufen zu bringen.

Unternehmen, die gerade erst am Anfang stehen, stehen vor genau den gleichen Problemen und Aufgaben wie große Konzerne. Allerdings müssen sie dabei auch viel mehr auf’s Geld achten, da sie nicht so ein großes Portemonnaie haben.

Zu den Hauptproblemen, mit denen kleine Unternehmen zu Beginn oft zu kämpfen haben, gehören sicherlich die Lagerkapazitäten und die Größe der Büroräume. Die Größe des Büros hängt oft auch von der Anzahl der Mitarbeiter ab, aber sobald das Unternehmen ein wenig wächst, haben kleine Unternehmen oft das Problem, Ihre Büroräume nicht so schnell wie eigentlich notwendig erweitern zu können. Insbesondere wenn man bedenkt, wie viele Dinge in einem Büro untergebracht werden müssen.

Neben den Arbeitsplätzen für das Personal müssen Büros auch Platz für Unterlagen, Dokumente und andere Dinge bieten. Sobald das Unternehmen wächst, wird der Büroraum enger und für Mitarbeiter immer unübersichtlicher, sodass über kurz oder lang auch deren Produktivität nachlassen wird.

Ausreichend Platz zu einem erschwinglichen Preis zu finden, kann für viele kleine Unternehmen oft ein großes Problem darstellen. Eine einfache Lösung hierfür können externe Lagereinheiten sein. Das sind Lagerräume, die von bestimmten Firmen an Unternehmen oder auch Einzelpersonen zur externen Lagerung vermietet werden.

Sie werden durch Sicherheitsmaßnahmen geschützt und sind in verschiedenen Größen verfügbar. Egal, ob die Bedürfnisse des Unternehmens klein oder groß sind, es findet sicherlich die richtige Lagereinheit.

Externe Lagereinrichtungen sind die einfachste Lösung für alle, die mit den wachsenden Anforderungen ihres Unternehmens mithalten wollen, denn auch kleine Unternehmen haben manchmal große Bedürfnisse!

Tagged with:
 

Es gibt viele Dinge, die den Erfolg eines Unternehmens ausmachen, und diejenigen, die gerade ihre ersten Schritte im Unternehmensbereich machen, wissen vielleicht noch nicht, welche das genau sind. Die richtige Organisation und Strukturierung Ihres Unternehmens ist der wichtigste Punkt für seine Entwicklung, aber warum eigentlich?

Der Hauptgrund, warum die Organisation so wichtig ist, ist, dass sie für alle Ihre weiteren Geschäftstätgkeiten ausschlaggebend ist. Wenn Sie schon von Beginn an gut organisiert sind, dann werden Sie Ihren Kunden auch einen besseren Service bieten können.

Dass Sie sich als ein zuverlässiges Unternehmen etablieren, ist für Ihren weiteren Erfolg unerlässlich. Ein Unternehmen richtig zu organisieren, ist sehr viel Arbeit, bringt Ihnen aber langfristig nur Vorteile.

Bevor Sie sich aber die Organisation machen, sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

Die finanzielle Organisation

 Geld ist ein zentraler Punkt in jedem Unternehmen. Bevor Sie sich auf ein Unternehmen einlassen, benötigen Sie zunächst eine gute finanzielle Ausgangsposition. Planen Sie Ihre Finanzen bis ins letzte Detail. Achten Sie genau auf Ihre Ein- und Ausgaben. Überwachen Sie Ihre Finanzen und kalkulieren Sie realistische Budgets.

Die Organisation des Personals

Das Hauptpotenzial Ihres Unternehmens sind Ihre Mitarbeiter und Teams. Wenn diese nicht richtig organisiert sind, werden sie nur Fehler machen und deshalb viel Geld kosten. Um derartige Probleme zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Personalteams gut organisiert sind, denn nur dann können sie auch gute Arbeit leisten. Schaffen Sie eine angenehme und konzentrierte Arbeitsatmosphäre sowie eine Personalhierarchie mit klar definierten Positionen und Aufgabenbereichen.

Die Organisation der Unternehmenskommunikation

 Aber auch richtig geplante Finanzen und gut organisierte Mitarbeiter werden Ihnen nichts bringen, wenn Ihre Kommunikationsbabläufe nicht richtig ablaufen. Kommunikation ist der Antriebsmotor eines Unternehmens, das gilt sowohl für die Interaktion mit den Kunden als auch intern zwischen den Mitarbeitern. Deshalb sind klar etablierte Kommunikationswege unerlässlich. Sorgen Sie daher für genaue Kommunikationsstrategien und die richtige Organisation aller genutzten Kommunikationssysteme und -methoden.

Tagged with: