Für viele Unternehmen ist die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter von oberster Priorität. Die Gründe hierfür sind vielschichtig, aber letztendlich trägt diese viel zu einer höheren Produktivität und Leistungsfähigkeit eines Unternehmens bei.

Zufriedenes Personal ist demnach auch ein produktives Personal. Der Grund hierfür ist ganz simpel und logisch – zufriedene Mitarbeiter fühlen sich an ihrem Arbeitsplatz wohler und entspannter und können daher auch effizienter arbeiten. Dadurch erhöht sich auch deren Leistungsfähigkeit und somit auch der Erfolg Ihres Unternehmens.

Eine fröhliche Mitarbeiterschaft zu haben, ist noch wichtiger, als eine produktive zu haben. Denn wenn Sie erst einmal den Leuten ermöglicht haben, sich am Arbeitsplatz wohlzufühlen, wird jede Abweichung oder Disharmonie davon sich auf deren Leistung und Arbeitsmoral auswirken. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Mitarbeiter zufrieden sind, wenn Sie den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens sichern wollen.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Mitarbeiter bei Laune halten können. Dazu gehören auch Kleinigkeiten wie eine Tee- oder Kaffeeküche, in der sich die Mitarbeiter etwas zubereiten können.

Das ist eine tolle Möglichkeit, um die Arbeitsmoral der Mitarbeiter auf hohem Niveau zu halten, da sie dadurch ein paar Minuten Abstand von Ihrem Schreibtisch nehmen können, um in stressigen Situationen etwas abzuschalten. Dabei können Sie sich bei einer Tasse Tee oder Kaffee auch mit ihren Kollegen über Probleme austauschen, sodass sie sich danach wieder gestärkt an die Arbeit machen können.

Daneben tragen Leistungsanreize und gemeinsame Unternehmungen viel dazu bei, dass sich Ihre Mitarbeiter als Teil einer Einheit, eines Unternehmens fühlen werden. So werden sie sich in ihrer Position auch sehr viel wohler fühlen und daher auch produktiver arbeiten. Mit Leistungsanreizen wie finanziellen Boni, Ausflügen oder Gutscheinen können Unternehmen überdies die Bindung zu ihren Mitarbeitern verbessern.

Wenn es um die Kommunikation mit dem eigenen Personal geht, stoßen viele Leute auf Schwierigkeiten. Egal, ob es darum geht, einen Mitarbeiter richtig anzusprechen oder E-Mails zu versenden, die Interaktion mit den Mitarbeitern kann sich zuweilen schwierig gestalten. Hier finden Sie einige Tipps, mit denen Sie die Interaktion mit dem Personal verbessern können:

1. Seien Sie erreichbar

Eines der Hauptprobleme bei der Kommunikation im Unternehmen ist, dass Ihre Mitarbeiter offen zu Ihnen sprechen können. Viele Chefs finden es schwierig, offen und ungezwungen mit den Mitarbeitern zu reden und dennoch eine autoritäre Person für sie zu bleiben. Deshalb müssen Chefs selbst dafür sorgen, dass sie als „ansprechbar“ von ihren Mitarbeitern wahrgenommen werden und dennoch die nötige professionelle Distanz gewahrt wird. Dafür wäre es gut, wenn Chefs klare Verfahren im Umgang mit Beschwerden und ein System der „offenen Türen“ für Ihre Mitarbeiter einführen.

2. Seien Sie höflich

Egal, ob Sie mit Ihrem Mitarbeiter persönlich reden oder per E-Mail kommunizieren: Bleiben Sie immer höflich und professionell. Niemand mag kurze und aprubte Unterhaltungen, deshalb sollten Sie zu jeder Tageszeit höflich und zuvorkommend beim Umgang mit Ihren Mitarbeitern bleiben. Das gilt auch oder gerade, wenn Sie mit Ihren Mitarbeitern über Probleme reden oder sich in Verhandlung mit ihnen befinden. Auch in solchen Situationen sollten Chefs immer höflich aber auch bestimmt bleiben. Als Chef sollten Sie nämlich immer als autoritäre Person wahrgenommen werden, aber ohne dabei wie ein Tyrann zu erscheinen.

3. Seien Sie interessiert

Aber natürlich muss es auch im Geschäftsalltag nicht immer nur um die Arbeit gehen. Zeigen Sie auch ein wenig Interesse für das Leben Ihrer Mitarbeiter. Fragen Sie sie z. B. nach ihrem Wochenende oder Urlaub. Das zeigt ihnen, dass Sie sie nicht nur als einen gesichtslosen Angestellten wahrnehmen, sondern sich auch für sie als Person interessieren. Diese Umgangsweise ermutigt das Personal einerseits dazu, offen und kommunikativ zu sein, und gibt ihm gleichzeitig das Gefühl, am Arbeitsplatz respektiert zu werden. Nebenbei hat das außerdem noch den positiven Effekt, dass seine Arbeitsmoral steigt und somit auch seine Produktivität.

Tagged with: